Angebote zu "Parfum" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Amouage Damendüfte Epic Woman Miniature Modern ...
Top-Produkt
207,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Epic Woman Miniature Modern Collection aus dem Hause Amouage präsentiert Ihnen orientalische Parfümeurskunst vom Feinsten. Sechs exquisite Damendüfte umfasst dieses Gebinde, das die Schönheit, Vielfalt und den Reiz der Frauen zelebriert. Die Amouage Miniature Modern Collection für Damen mit luxuriös geformten Flakons ist auch ein stilvolles Geschenk.Immer den richtigen Duft zur HandDie sechs Eaux de Parfum des Epic Woman Sets erlauben Ihnen, je nach Anlass und Laune den passenden Duft auszuwählen. Lyric Woman erinnert an blühende Rosen im warmen Sonnenschein. Der zauberhafte Blütenduft wird durch aromatische und würzige Akzente perfekt ergänzt. Epic Woman ist eine opulente Duftkomposition mit orientalisch-blumigem Charakter aus Jasmin, Geranie, Rose und Gewürzen. Wenn Sie einen modernen Duft wünschen, liegen Sie mit Interlude Woman richtig, der Kontraste und ungewöhnliche Akzente meisterhaft miteinander verbindet. Die dunkle Poesie Baudelaires inspirierte Memoir Woman - ein geheimnisvolles, sinnliches Eau de Parfum mit dem außergewöhnlichen Duft von Absinth. Für Honour Woman diente die Liebesgeschichte von Madame Butterfly als Vorlage. Weiße Blüten, warme Gewürznoten und ein orientalischer Basisakkord charakterisieren den romantischen Duft dieses Amouage-Sets. Fate Women mit seiner reichen Palette an Gewürznoten entführt in einen orientalischen Garten in einer traumhaften Sommernacht.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Patrick Süskind: Das Parfum
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Patrick Süskinds polarisierende Geschichte stand nach ihrem Erscheinen 1985 über 316 Wochen an der Spitze der Lesercharts. Das Parfum wurde in 46 Sprachen übersetzt und über 15 Millionen Exemplare wurden bisher verkauft, ein beispielsloser Erfolg seit Remarques Im Westen nichts Neues, der die Kritiker zur Einführung der neuen Kategorie des ¿Longsellers¿ greifen liess. Besonders im Schulkontext der späten 80er und bis zur Jahrtausendwende hinein setzte der Roman seine beachtenswerte Präsenz fort und avancierte zu einer kanonischen Lektüre für den Deutschunterricht. 2006 gelangte das Werk dann wieder in den Fokus der Öffentlichkeit, als der Regisseur Tom Tykwer seine Romanversion auf die Kinoleinwand brachte. Über den qualitativen Gehalt dieser Adaption mag und muss man streiten - auch im Deutschunterricht. Das Medium ¿Buch¿ hat mit dem Medium ¿Film¿ einen produktiven und keinesfalls konkurrierenden Partner bekommen, deren gemeinsamen Einsatz im Deutschunterricht ich als sehr fruchtbar erachte. Denn als mittlerweile ¿vierte literarische Grossgattung¿ impliziert der Spielfilm im Textbegriff der Germanistik seit nun mehr zwei Jahrzehnten. Von einem ¿offenen Austauschverhältnis mit den Printmedien¿ wird gesprochen, denn während auch derzeit zahlreiche gedruckt-literarische Vorlagen in Filmen adaptiert werden, wirken sich umgekehrt seit nunmehr 100 Jahren auch Kinofilme und ihre Ästhetik auf die schriftliche Erzählweise aus. Eine Behandlung auch der Filmadaption in einem didaktischen Unterrichtsentwurf, in dessen Fokus Süskinds Roman steht, erachte ich daher für unumgänglich. In dieser Arbeit werden in einem ausführlichen literaturwissenschaftlichen Teil zunächst all jene Aspekte aufgezeigt, die in dem nachfolgenden Unterrichtsentwurf thematisiert werden. In dieser Sachanalyse steht eindeutig der didaktische Schwerpunkt im Vordergrund, weshalb davon abgesehen wurde, die gesamte verfügbare wissenschaftliche Sekundärliteratur zum Roman, zur Person des Autors sowie zum Begriff der Postmoderne zu zitieren. Vielmehr wird hier eine sorgsame Auswahl aus dieser getroffen. Überdies werden nur jene Aspekte aufgegriffen, deren thematische Essenz auch im Unterricht Anwendung findet. Nach weiteren Betrachtungen zur Gattungsdiskussion, dem Erzählstil Süskinds und zwei möglichen Interpretationsansätzen folgt im didaktischen Teil dieser Arbeit der Entwurf einer Unterrichtssequenz zum Roman. Dabei sind die einzelnen Stunden vom Einstieg bis zur [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Nesti Dante Firenze Damendüfte N°3 Regina Di Pe...
Topseller
5,95 € *
zzgl. 3,50 € Versand

Das Bio-Kosmetik-Label Nesti Dante Firenze aus Florenz stellt seit dem Jahr 1947 Seifen wie die Regina di Peonie Soap nach traditionellen Verfahren her. Diese pflegende Seife begeistert Damen mit dem Duft toskanischer Pfingstrosen. Das gleichnamige Parfum N°3 Regina Di Peonie passt als Ergänzung perfekt zu der luxuriösen Seife, die zu 100 Prozent aus organischen Zutaten gefertigt wird. Seifen-Meister benötigen für die Produktion des handlichen Seifenstücks mit dem exklusiven Duft nach dem Nesti Dante Firenze Parfum N°3 Regina Di Peonie mehrere Tage. Die Liebe und die Leidenschaft der Mitarbeiter der Manufaktur zu diesen einzigartigen Seifen, die frei von synthetischen Tensiden sind, spüren Damen schon beim Auspacken der Seifenstücke aus dem mit florentinischen Design gestalteten Papier. Regina di Peonie Soap - dreifach geschliffene Seife für höchste AnsprücheDas Parfum N°3 Regina Di Peonie war die Vorlage für die Regina di Peonie Soap. Damen können sich bereits am frühen Morgen unter der Dusche in eine Duftwolke ihres Lieblingsparfums einhüllen. Die Pfingstrose symbolisiert für die Seifen-Meister des Kosmetikhauses Nesti Dante Firenze die ewige Schönheit und den Optimismus. Der Duft nach den üppig wachsenden Blumen inspiriert die Sinne der Damen unter der Dusche zu vielen positiven Ideen.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Patrick Süskind 'Das Parfum'. Ein Unterrichtsen...
41,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Patrick Süskinds polarisierende Geschichte stand nach ihrem Erscheinen 1985 über 316 Wochen an der Spitze der Lesercharts. Das Parfum wurde in 46 Sprachen übersetzt und über 15 Millionen Exemplare wurden bisher verkauft, ein beispielsloser Erfolg seit Remarques Im Westen nichts Neues, der die Kritiker zur Einführung der neuen Kategorie des 'Longsellers' greifen ließ.1 Besonders im Schulkontext der späten 80er und bis zur Jahrtausendwende hinein setzte der Roman seine beachtenswerte Präsenz fort und avancierte zu einer kanonischen Lektüre für den Deutschunterricht. 2006 gelangte das Werk dann wieder in den Fokus der Öffentlichkeit, als der Regisseur Tom Tykwer seine Romanversion auf die Kinoleinwand brachte. Über den qualitativen Gehalt dieser Adaption2 mag und muss man streiten - auch im Deutschunterricht. Das Medium 'Buch' hat mit dem Medium 'Film' einen produktiven und keinesfalls konkurrierenden Partner bekommen, deren gemeinsamen Einsatz im Deutschunterricht ich als sehr fruchtbar erachte. Denn als mittlerweile 'vierte literarische Großgattung'3 impliziert der Spielfilm im Textbegriff der Germanistik seit nun mehr zwei Jahrzehnten. Von einem 'offenen Austauschverhältnis mit den Printmedien' wird gesprochen, denn während auch derzeit zahlreiche gedruckt-literarische Vorlagen in Filmen adaptiert werden, wirken sich umgekehrt seit nunmehr 100 Jahren auch Kinofilme und ihre Ästhetik auf die schriftliche Erzählweise aus.4 Eine Behandlung auch der Filmadaption in einem didaktischen Unterrichtsentwurf, in dessen Fokus Süskinds Roman steht, erachte ich daher für unumgänglich. In dieser Arbeit werden in einem ausführlichen literaturwissenschaftlichen Teil zunächst all jene Aspekte aufgezeigt, die in dem nachfolgenden Unterrichtsentwurf thematisiert werden. In dieser Sachanalyse steht eindeutig der didaktische Schwerpunkt im Vordergrund, weshalb davon abgesehen wurde, die gesamte verfügbare wissenschaftliche Sekundärliteratur zum Roman, zur Person des Autors sowie zum Begriff der Postmoderne zu zitieren. Vielmehr wird hier eine sorgsame Auswahl aus dieser getroffen. Überdies werden nur jene Aspekte aufgegriffen, deren thematische Essenz auch im Unterricht Anwendung findet. Nach weiteren Betrachtungen zur Gattungsdiskussion, dem Erzählstil Süskinds und zwei möglichen Interpretationsansätzen folgt im didaktischen Teil dieser Arbeit der Entwurf einer Unterrichtssequenz zum Roman. Dabei sind die einzelnen Stunden vom Einstieg bis zur Abschlussdiskussion nur in Ansätzen ausgearbeitet, während die Doppelstunde zur Filmanalyse detailliert dargestellt wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Patrick Süskind: Das Parfum
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Patrick Süskinds polarisierende Geschichte stand nach ihrem Erscheinen 1985 über 316 Wochen an der Spitze der Lesercharts. Das Parfum wurde in 46 Sprachen übersetzt und über 15 Millionen Exemplare wurden bisher verkauft, ein beispielsloser Erfolg seit Remarques Im Westen nichts Neues, der die Kritiker zur Einführung der neuen Kategorie des ¿Longsellers¿ greifen ließ. Besonders im Schulkontext der späten 80er und bis zur Jahrtausendwende hinein setzte der Roman seine beachtenswerte Präsenz fort und avancierte zu einer kanonischen Lektüre für den Deutschunterricht. 2006 gelangte das Werk dann wieder in den Fokus der Öffentlichkeit, als der Regisseur Tom Tykwer seine Romanversion auf die Kinoleinwand brachte. Über den qualitativen Gehalt dieser Adaption mag und muss man streiten - auch im Deutschunterricht. Das Medium ¿Buch¿ hat mit dem Medium ¿Film¿ einen produktiven und keinesfalls konkurrierenden Partner bekommen, deren gemeinsamen Einsatz im Deutschunterricht ich als sehr fruchtbar erachte. Denn als mittlerweile ¿vierte literarische Großgattung¿ impliziert der Spielfilm im Textbegriff der Germanistik seit nun mehr zwei Jahrzehnten. Von einem ¿offenen Austauschverhältnis mit den Printmedien¿ wird gesprochen, denn während auch derzeit zahlreiche gedruckt-literarische Vorlagen in Filmen adaptiert werden, wirken sich umgekehrt seit nunmehr 100 Jahren auch Kinofilme und ihre Ästhetik auf die schriftliche Erzählweise aus. Eine Behandlung auch der Filmadaption in einem didaktischen Unterrichtsentwurf, in dessen Fokus Süskinds Roman steht, erachte ich daher für unumgänglich. In dieser Arbeit werden in einem ausführlichen literaturwissenschaftlichen Teil zunächst all jene Aspekte aufgezeigt, die in dem nachfolgenden Unterrichtsentwurf thematisiert werden. In dieser Sachanalyse steht eindeutig der didaktische Schwerpunkt im Vordergrund, weshalb davon abgesehen wurde, die gesamte verfügbare wissenschaftliche Sekundärliteratur zum Roman, zur Person des Autors sowie zum Begriff der Postmoderne zu zitieren. Vielmehr wird hier eine sorgsame Auswahl aus dieser getroffen. Überdies werden nur jene Aspekte aufgegriffen, deren thematische Essenz auch im Unterricht Anwendung findet. Nach weiteren Betrachtungen zur Gattungsdiskussion, dem Erzählstil Süskinds und zwei möglichen Interpretationsansätzen folgt im didaktischen Teil dieser Arbeit der Entwurf einer Unterrichtssequenz zum Roman. Dabei sind die einzelnen Stunden vom Einstieg bis zur [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot
Patrick Süskind 'Das Parfum'. Ein Unterrichtsen...
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, 60 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Patrick Süskinds polarisierende Geschichte stand nach ihrem Erscheinen 1985 über 316 Wochen an der Spitze der Lesercharts. Das Parfum wurde in 46 Sprachen übersetzt und über 15 Millionen Exemplare wurden bisher verkauft, ein beispielsloser Erfolg seit Remarques Im Westen nichts Neues, der die Kritiker zur Einführung der neuen Kategorie des 'Longsellers' greifen liess.1 Besonders im Schulkontext der späten 80er und bis zur Jahrtausendwende hinein setzte der Roman seine beachtenswerte Präsenz fort und avancierte zu einer kanonischen Lektüre für den Deutschunterricht. 2006 gelangte das Werk dann wieder in den Fokus der Öffentlichkeit, als der Regisseur Tom Tykwer seine Romanversion auf die Kinoleinwand brachte. Über den qualitativen Gehalt dieser Adaption2 mag und muss man streiten - auch im Deutschunterricht. Das Medium 'Buch' hat mit dem Medium 'Film' einen produktiven und keinesfalls konkurrierenden Partner bekommen, deren gemeinsamen Einsatz im Deutschunterricht ich als sehr fruchtbar erachte. Denn als mittlerweile 'vierte literarische Grossgattung'3 impliziert der Spielfilm im Textbegriff der Germanistik seit nun mehr zwei Jahrzehnten. Von einem 'offenen Austauschverhältnis mit den Printmedien' wird gesprochen, denn während auch derzeit zahlreiche gedruckt-literarische Vorlagen in Filmen adaptiert werden, wirken sich umgekehrt seit nunmehr 100 Jahren auch Kinofilme und ihre Ästhetik auf die schriftliche Erzählweise aus.4 Eine Behandlung auch der Filmadaption in einem didaktischen Unterrichtsentwurf, in dessen Fokus Süskinds Roman steht, erachte ich daher für unumgänglich. In dieser Arbeit werden in einem ausführlichen literaturwissenschaftlichen Teil zunächst all jene Aspekte aufgezeigt, die in dem nachfolgenden Unterrichtsentwurf thematisiert werden. In dieser Sachanalyse steht eindeutig der didaktische Schwerpunkt im Vordergrund, weshalb davon abgesehen wurde, die gesamte verfügbare wissenschaftliche Sekundärliteratur zum Roman, zur Person des Autors sowie zum Begriff der Postmoderne zu zitieren. Vielmehr wird hier eine sorgsame Auswahl aus dieser getroffen. Überdies werden nur jene Aspekte aufgegriffen, deren thematische Essenz auch im Unterricht Anwendung findet. Nach weiteren Betrachtungen zur Gattungsdiskussion, dem Erzählstil Süskinds und zwei möglichen Interpretationsansätzen folgt im didaktischen Teil dieser Arbeit der Entwurf einer Unterrichtssequenz zum Roman. Dabei sind die einzelnen Stunden vom Einstieg bis zur Abschlussdiskussion nur in Ansätzen ausgearbeitet, während die Doppelstunde zur Filmanalyse detailliert dargestellt wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.11.2020
Zum Angebot